Aufregerthemen Schliessen

Testkits aus der Apotheke – Schaden die Corona-Selbsttests mehr, als sie nützen?

Die Kritik an den Gratis-Selbsttests aus den Apotheken wird lauter. Der Hersteller Roche hat nie überprüft, wie zuverlässig die Resultate bei Personen ohne Corona-Symptome sind.

Die Kritik an den Gratis-Selbsttests aus den Apotheken wird lauter. Der Hersteller Roche hat nie überprüft, wie zuverlässig die Resultate bei Personen ohne Corona-Symptome sind.

Marc BrupbacherJacqueline Büchi

Jacqueline Büchi, Marc Brupbacher

Aktualisiert vor 2 Stunden
Fünf Selbsttests kann jede Person in der Schweiz monatlich gratis beziehen.

Fünf Selbsttests kann jede Person in der Schweiz monatlich gratis beziehen.

Foto: Moritz Hager

Was für ein Wochenende! Der April zeigte sich, wenn auch nur kurz, von seiner sonnigen Seite. Und dank der neu verfügbaren Corona-Selbsttests fühlten sich Treffen mit Freunden und Verwandten plötzlich deutlich unbeschwerter an. «Du bist getestet? Lass dich umarmen!», riefen sich Menschen da und dort zur Begrüssung zu.

Doch nun rücken die Schwächen der Selbsttests, die seit letztem Mittwoch gratis in der Apotheke bezogen werden können, in den Fokus. Bekannt ist, dass die Nasenabstrich-Tests für zu Hause weniger zuverlässige Resultate liefern als herkömmliche PCR-Tests.(Die Test-Arten im Vergleich)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche