Aufregerthemen Schliessen

Christoph Strasser: Extrem-Radsportler zu Weltrekordversuch gestartet

Der österreichische Extrem-Radsportler Christoph Strasser ist am Freitag zu einem Weltrekordversuch gestartet. Der 38-Jährige will binnen 24 Stunden mehr als 914 Kilometer fahren und damit die bestehende Bestmarke überbieten.

Kurz vor dem Start zeigte sich Strasser leicht nervös, aber zuversichtlich. "Es wird schon werden." Der Rundkurs um den Militärflugplatz Zeltweg in Österreich ist knapp 7,6 Kilometer lang. Strasser muss bei 121 Runden ein Durchschnittstempo von 38,1 Kilometern pro Stunde fahren.

Strasser ist sechsfacher Sieger des Race Across America (RAAM). Er hat nach eigenen Angaben bisher etwa 40 Langstrecken-Rennen bestritten, darunter alleine 17 Mal einen 24-Stunden-Wettbewerb.

Strasser braucht beim Rekordversuch 900 Kalorien pro Stunde

Beim Rekordversuch braucht Strasser etwa 900 Kalorien in der Stunde. Dazu wird ihm aus dem Begleitfahrzeug eine Flüssignahrung gereicht, die eigentlich für den Klinikbedarf entwickelt wurde. "Drei Tage vor dem Rennen esse ich nichts mehr, sondern ernähre mich schon von der Flüssignahrung", so der Extremsportler.

Sollten es die Reise-Bestimmungen erlauben, will Strasser im Herbst in der Höhenluft von Colorado in den USA auf einem Autorennkurs 1000 Kilometer in 24 Stunden zurücklegen.

  • Hier wird der Weltrekordversuch live übertragen

 

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche