Aufregerthemen Schliessen

Vor "Guardians Of The Galaxy 3" kommt noch ein richtig verrückter Film mit Star-Lord und Co. zu Disney+

Sehnsüchtig warten viele Marvel-Fans auf „Guardians Of The Galaxy 3“. Doch sie müssen noch ein wenig warten, denn erst einmal hat Regisseur James Gunn ein anderes Abenteuer mit den Guardians in Arbeit...

Sehnsüchtig warten viele Marvel-Fans auf „Guardians Of The Galaxy 3“. Doch sie müssen noch ein wenig warten, denn erst einmal hat Regisseur James Gunn ein anderes Abenteuer mit den Guardians in Arbeit...

Walt Disney

James Gunn ist aktuell mal wieder viel beschäftigt. Für Marvel-Konkurrent DC hat er „The Suicide Squad“ (Kinostart: 5. August 2021) gedreht und zuletzt auch noch eine Spin-off-Serie über die Figur Peacemaker (John Cena) gemacht. Doch auch für Marvel selbst arbeitet er fleißig weiter...

So verriet er zuletzt, dass die Vorbereitungen für „Guardians Of The Galaxy 3“ auf Hochtouren laufen. Die entsprechenden Teams seien schon dabei, die Sets für abgefahrene neue Alien-Welten und die Kostüme für verrückte Figuren zu erschaffen.

Gunn teaserte, dass der Film noch mal gewaltiger wird als die Vorgänger „Guardians Of The Galaxy“ und „Guardians Of The Galaxy 2“. Doch wir müssen noch ein wenig warten. Vor 2023 ist es wohl nicht soweit...

Weihnachten mit den Guardians

Aber schon davor bekommen wir mehr von Star-Lord (Chris Pratt) und Co. – und zwar gleich in zwei Abenteuern. Denn die aktuell durchs Weltall jettende Truppe bildenden Star-Lord, Nebula (Karen Gillan), Drax (Dave Bautista), Kraglin (Sean Gunn), Mantis (Pom Klementieff), Groot (Stimme: Vin Diesel) und Rocket (Stimme: Bradley Cooper) mischen nicht nur in „Thor 4: Love And Thunder“ mit, was bereits jeder Marvel-Fan wissen dürfte.

Sondern James Gunn hat auch ein „Holiday Special“ rund um die Figuren ersonnen. Für dieses hat er erst vor wenigen Tagen das Drehbuch abgeschlossen und bestätigt:

Das exklusiv zu Streamingdienst Disney+ kommende Weihnachtsspecial wird Teil des offiziellen MCU-Kanons und zwischen den Ereignissen von „Thor 4“ und „Guardians 3“ angesiedelt sein.

Auf den Spuren von "Star Wars"

Beim Begriff „Holiday Special“ sollte es bei vielen geklingelt haben. Es ist natürlich ein Verweis auf „Star Wars“. George Lucas persönlich schrieb ursprünglich nach dem Erfolg von „Krieg der Sterne“ das Drehbuch für ein Weihnachtsspecial. Aus Zeitgründen ohne seine weitere Beteiligung lief die Sendung „The Star Wars Holiday Special“ dann 1978 im amerikanischen Fernsehen, bescherte uns Weihnachten (bzw. Life Day) im Hause Chewbacca und den ersten Auftritt von Boba Fett in einem Zeichentricksegment.

Insgesamt wurde die Sendung mit Gesangsnummern und schrägem Humor aber sehr negativ aufgenommen und gilt als einmaliges Fiasko. Lucas selbst schämt sich dafür und würde am liebsten dafür sorgen, dass die im Original über 90 Minuten lange TV-Show niemals mehr öffentlich gezeigt werden darf und alle Kopien vernichtet werden.

Natürlich hat Lucas damit keinen Erfolg. Das berühmt-berüchtigte Special gibt es sogar längst auf YouTube:

[embedded content]

Gunns „Guardians Of The Galaxy Holiday Special“ ist nun eine Hommage an diese „Star Wars“-Sendung, die der Regisseur selbst als kleiner Junge damals eigentlich richtig gut fand. Es wird aber auch in seiner Version ziemlich verrückten Humor geben und ziemlich sicher auch die ein oder andere Musiknummer. Das wird wahrscheinlich auch ein paar MCU-Fans vor den Kopf stoßen, aber wie gesagt: Es ist Kanon (im Gegensatz zum „Star Wars“-Special)!

Laut James Gunn soll „Guardians Of The Galaxy Holiday Special“ an Weihnachten 2022 zu Disney+ kommen. Damit ist der Film auch schön zwischen den „Guardians“-Auftritten in „Thor 4“ (Kinostart: 5. Mai 2022) und „Guardians Of The Galaxy 3“ (Kinostart: wohl irgendwann 2023) platziert.

„Guardians Of The Galaxy 2“ läuft übrigens am heutigen 1. Mai um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche