Aufregerthemen Schliessen

Katastrophenalarm: Altstadt von Hallein überschwemmt

Starkregen lässt Pegel steigen: Salzach und Ybbs überschritten Hochwasserwarnstufe. Hallein von Hochwasser schwer getroffen.
Starkregen in Wien

Auch in Wien war die Feuerwehr Samstagfrüh bereits gefordert: Infolge der heftigen Niederschläge kam es zu rund 50 Einsätzen, wobei es sich größtenteils um kleinere Schäden wie undichte Dächer gehandelt hat. Gegen Abend erreichte der Starkregen auch die Bundeshauptstadt. Hier soll es in der Nacht von Samstag auf Sonntag teilweise sehr ergiebig regnen.

In Tirol wurde zuvor für die Bezirke Kufstein und Kitzbühel die Warnstufe "orange" ausgesprochen. Bis Samstagabend mussten die Einsatzkräfte allerdings nur vereinzelt ausrücken, hieß es von der Leitstelle Tirol zur APA. In Kelchsau war es zu einem kleineren Hangrutsch gekommen, in Aurach (beides Bezirk Kitzbühel) zu kleineren Wasserschäden. Im Bezirk Kitzbühel laufen derzeit vorwiegend Vorbereitungsmaßnahmen wie das Füllen von Sandsäcken. In den Gebieten der Kitzbüheler und Brixentaler Ache sei ein 30-jährliches Hochwasser nicht auszuschließen, so das Land Tirol.

Am Nachmittag haben sich in der Slowakei weitere Gewitter gebildet, die Richtung Österreich weitergezogen sind. Seit 15.30 Uhr regnet es in Wien wieder stark, die Unwetterzentrale hat die Warnstufe Rot (Gewitter und Hagel) für alle Wiener Bezirke außer Penzing und Hietzing ausgegeben. 

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche