Aufregerthemen Schliessen

FC Liverpool gewinnt ungefährdet bei Leeds United - Harvey Elliott verletzt sich schwer am Bein

Der FC Liverpool hat sein Auswärtsspiel bei Leeds United am 4. Spieltag souverän gewonnen. Harvey Elliott verletzte sich schwer.

Die Partie an der Elland Road in Leeds nahm von Beginn an Fahrt auf und bot nach fünf Minuten die erste gute Chance für die Gastgeber. Rodrigo kam aus 13 Metern vollkommen frei zum Abschluss, scheiterte mit dem zentral platzierten Schuss aber an Reds-Keeper Alisson Becker (5.).

Nach dem kurzen Schreckmoment in den Anfangsminuten übernahm dann aber die Elf von Trainer Jürgen Klopp das Kommando. Schließlich belohnte Mohamed Salah die Liverpooler Drangphase nach 20 Minuten mit dem verdienten Treffer zum 1:0. Der Ex-Schalker Joel Matip schaltete sich mit nach vorne ein und legte im Strafraum raus zum aufgerückten Trent Alexander-Arnold. Dessen scharfe Hereingabe fand im Fünfer Salah, der aus kurzer Distanz nur noch den Fuß zum 1:0 hinhalten musste (20.).

Liverpool blieb nach der Führung am Drücker und hätte diese wenig später gleich mehrfach ausbauen können. In der 26. Minute gelang Sadio Mané nach feiner Vorarbeit von Diogo Jota das Kunststück, den Ball in leichter Rücklage aus vier Metern über das Leeds-Tor zu jagen (26.). Nur eine Minute später blieb Youngster Harvey Elliott aus elf Metern zunächst an Leeds-Kapitän Liam Cooper hängen und scheiterte anschließend auch mit dem Nachschuss an Keeper Illan Meslier (27.).

Premier League

Kaum Einsätze in Liverpool: Thiago vor Wechsel nach Italien?

VOR 9 STUNDEN

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Fabinho nach einer Ecke auf 2:0. Virgil van Dijks Kopfball landete vor den Füßen des Brasilianers, der die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie bugsierte (50.).

Liverpool blieb im gesamten zweiten Durchgang die dominante Mannschaft und machte in der Nachspielzeit den Deckel drauf. Mané besorgte nach feiner Vorarbeite von Thiago Alcantara aus zehn Metern trocken den Endstand zum 3:0 (90.+2).

Die Stimmen:

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Harvey Elliott ist im Krankenhaus, er hat wohl eine schlimme Knöchelverletzung. Bis zur Verletzung haben wir ein starkes Spiel gemacht, danach haben wir unseren Rhythmus verloren."

Virgil van Dijk (FC Liverpool): "Unsere Gedanken sind heute Abend bei Harvey Elliott. Hoffentlich erholt er sich gut und kann so schnell wie möglich zurückkommen. Das Spiel war sehr intensiv mit einer fantastischen Atmosphäre. Wir haben verdient gewonnen."

Marcelo Bielsa (Trainer Leeds United): "Wir waren heute in allen Bereichen des Spiels unterlegen. Wir konnten uns kaum durchsetzen und das Ergebnis ist gerecht. Die Verletzung von Elliott bedauere ich sehr. Ich wünschte, es wäre nie passiert."

Der Tweet zum Spiel: Das fiel auf: Elliott-Schock trübt Reds-Sieg

Die Partie wurde nach etwa einer Stunde von einer schweren Verletzung von Toptalent Harvey Elliott überschattet. Bei einer Grätsche von Pascal Struijk wurde der Youngster am Knöchel erwischt und blieb mit dem Fuß in einer unnatürlichen Position geschockt am Boden liegen. Teamkollege Salah stand in Elliotts Nähe und winkte sofort hektisch das medizinische Personal herbei. Physios sprinteten daraufhin auf den Platz und stabilisierten beide Knöchel. Nach minutenlanger Behandlung auf dem Feld wurde Elliott unter dem Applaus der Zuschauer abtransportiert und bedankte sich auf der Trage für die Unterstützung. Wenig später wandte er sich in seiner Instagram-Story mit einem Bild aus dem Krankenwagen seine Fans: "Danke für eure Nachrichten, Leute. Auf dem Weg der Besserung, YNWA (You'll never walk alone) schrieb er über ein Foto, auf dem er mit in die Höhe gestreckten Daumen auf einer Trage liegend zu sehen ist.

Der Unparteiische Craig Pawson hatte die Szene ursprünglich ohne Pfiff weiterlaufen lassen, gab im Nachgang, womöglich nach Kontakt mit dem VAR, aber glatt Rot für den gelbvorbelasteten Struik.

Die Statistik: 30

Liverpool gab gegen Leeds insgesamt 30 Torschüsse ab und hat nach vier Spieltagen damit bereits 100 Mal aufs Tor geschossen. Damit sind die Reds seit 2003/2004 nach Chelsea (109 Schüsse) erst das zweite Team, das nach vier Spielen mindestens 100 Schüsse abgab.

Das könnte Dich auch interessieren: "Übermenschlicher" Ronaldo verzückt das Theater der Träume

Solskjaer schwärmt: CR7 hat die Nase für große Momente

Bundesliga

Top-Klubs werben um Adeyemi: Hat die Bundesliga eine Chance?

10/09/2021 AM 11:20

WM-Qualifikation

Streit mit den Vereinen: Brasilien fordert Sperre für Premier-League-Stars

08/09/2021 AM 20:27

Ähnliche Shots