Aufregerthemen Schliessen

Saturday Night Live"-Komiker Norm Macdonald ist tot

Trauer um Norm Macdonald: Der kanadische Komiker, Schauspieler und ehemalige Star der Show "Saturday Night Live" erlag mit 61 Jahren einem Krebsleiden. 

Foto-Serie mit 42 Bildern

Neun Jahre lang hat er im Privaten gegen seine Krebserkrankung gekämpft, nun hat Norm Macdonald diesen schwierigen Kampf verloren. Wie die US-Branchenmagazine "Variety" und "Deadline" unter Berufung auf das Management des Schauspielers berichten, starb er an diesem Dienstag mit 61 Jahren.  

"Norm war ein reiner Komiker"

Als Norm Macdonald für immer die Augen schloss, war seine Freundin und Produktionspartnerin Lori Jo Hoekstra an seiner Seite, wie "Deadline" weiter schreibt. Hoekstra erklärte dem Blatt, warum Macdonald seine Krankheit geheim gehalten hat – sowohl von seinen Fans als auch von Freunden und Familie. "Er war sehr stolz auf seine Comedy. Er wollte nie, dass die Diagnose die Art und Weise beeinflusst, wie das Publikum oder einer seiner Angehörigen ihn sahen. Norm war ein reiner Komiker. Er schrieb einmal, dass 'ein Witz jemanden überraschen sollte, er sollte sich niemals anbiedern'." Dies habe er garantiert nie getan. "Norm wird uns sehr fehlen", so Hoekstra.

Norm Macdonald begann seine Karriere im Alter von nur 15 Jahren als Stand-up-Comedian. Unter anderem für die Serie "Roseanne" schrieb er Drehbücher. 1995 war er in der Komödie "Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben" zu sehen. Seit 2017 spielte er in der Serie "The Orville" als eine Nebenfigur mit. Von 1993 bis 1998 war er in der Comedyshow "Saturday Night Live" dabei.

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche