Aufregerthemen Schliessen

Premier League: Erste Niederlage für Tabellenführer Tottenham

Nach drei Siegen zum Saisonauftakt setzt es die erste Niederlage.

Am vierten Spieltag der englischen Premier League muss Tottenham Hotspur die erste Niederlage in der laufenden Saison einstecken. Die Spurs unterliegen Crystal Palace mit 0:3.

Die Partie startet mit einer frühen verletzungsbedingten Auswechslung von Innenverteidiger Eric Dier in der 12. Minute denkbar schlecht für die Spurs. Die Mannschaft von Nuno Espirito Santo findet nur schwer ins Spiel, Palace ist die aktivere Mannschaft und kommt in der 42. Minute zu einer großen Chance durch Conor Gallagher, der aber aus kurzer Distanz an Tottenham-Goalie Hugo Lloris scheitert.

Im Laufe des Spiels holt sich Tanganga innerhalb von fünf Minuten die Gelb-Rote-Karte (58.) ab und Tottenham ist nur noch mit zehn Spielern vertreten.

Diesen numerischen Vorteil kann Palace in der Schlussphase nutzen. Das vorentscheidende 1:0 zugunsten der Hausherren fällt in der 76. Minute aus einem von Wilfried Zaha verwandelten Elfmeter. Der Entscheidung geht ein Handspiel des eingewechselten Ben Davies im Sechzehner voraus.

In der 84. Minute legt Odsonne Edouard das 2:0 nach und darf sich über seinen ersten Premier-League-Treffer freuen. Seinen zweiten lässt er in der dritten Minute der Nachspielzeit im Konter folgen.

Tottenham bleibt vorerst mit neun Zählern aus vier Spielen Tabellenführer, Crystal Palace klettert mit fünf Punkten zwischenzeitlich auf den elften Platz.

Premier League - Tabelle>>>

Premier League - Spielplan/Ergebnisse>>>

Rechtliche Hinweise:

Die Kommentare der User geben nicht notwendigerweise die Meinung der LAOLA1-Redaktion wieder. LAOLA1 behält sich vor, ohne Angabe von Gründen Kommentare zu löschen, insbesondere wenn diese straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen von LAOLA1 zuwiderlaufen. Wir verweisen in diesem Zusammenhang insbesondere auf unsere Nutzungsbedingungen. Der User kann in solchen Fällen auch keinerlei Ansprüche geltend machen. Weiters behält sich die Sportradar Media Services GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Ähnliche Shots