Aufregerthemen Schliessen

РУССКИЙ КОРАБЛЬ, ИДИ НАХУЙ!

APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

Neuer Höchststand bei gemeldeten antisemitischen VorfällenWien - Die Zahl der bekannt gewordenen antisemitischen Übergriffe in Österreich hat eine...
Neuer Höchststand bei gemeldeten antisemitischen Vorfällen

Wien - Die Zahl der bekannt gewordenen antisemitischen Übergriffe in Österreich hat einen neuen Höchststand erreicht. Im Jahr 2021 wurden der Antisemitismus-Meldestelle der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG) insgesamt 965 antisemitische Vorfälle gemeldet. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr mit 585 Vorfällen einem Anstieg um 65 Prozent und somit der höchsten erfassten Anzahl seit Beginn der Dokumentation vor 20 Jahren.

Musk legt Twitter-Übernahme auf Eis - Aktie schmiert ab

San Francisco - Die 44 Milliarden Dollar (42 Mrd. Euro) schwere Übernahme von Twitter durch Elon Musk liegt auf Eis. Der Tesla-Chef begründete das mit ausstehenden Informationen zur Zahl der Spam- und Falschkonten bei dem Kurznachrichtendienst aus den USA. Es müsse erst nachgewiesen werden, dass diese weniger als fünf Prozent der Nutzer ausmachten. Die Twitter-Aktie brach vorbörslich um 20 Prozent ein. Twitter war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Erste-Chef verlängert Vertrag nicht wegen Differenzen

Wien - Der erst seit Anfang Jänner 2020 amtierende Vorstandschef der Erste Group, Bernd Spalt, hat überraschend bekanntgegeben, seinen bis Ende Juni 2023 laufenden Vertrag nicht zu verlängern. Seine Entscheidung sei eine Folge von unterschiedlichen Auffassungen über die zukünftige langfristige strategische Gesamtausrichtung der Gruppe, teilte die Bank am Freitag mit. Die Nachfolgesuche soll demnächst starten. Bis auf Weiteres wird Spalt die Geschäfte der Erste Group fortführen.

EU gibt Ukraine weitere 500 Millionen Euro für Waffen

Wangels - Die EU will weitere 500 Millionen Euro für die Lieferung von Waffen und Ausrüstung an die ukrainischen Streitkräfte zur Verfügung stellen. Das kündigte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitag am Rande des G7-Außenministertreffens an der deutschen Ostseeküste an. Damit würden sich die für die Ukraine zur Verfügung stehenden EU-Mittel für Militärhilfe auf zwei Milliarden Euro erhöhen.

4.555 Corona-Neuinfektionen und fünf Tote in 24 Stunden

Wien - Mit 4.555 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, die vom Gesundheits- und Innenministerium (Stand Freitag, 9.30 Uhr) in den vergangenen 24 Stunden registriert worden, liegt die Zahl knapp unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 4.660. Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 363,3 Fälle auf 100.000 Einwohner. Die Zahl der Krankenhauspatienten sinkt weiter und lag bei 807 Personen, vor einer Woche waren es noch knapp über 1.000.

Mordanklage nach Kopfschuss auf Ehefrau in Oberösterreich

Weißkirchen im Attergau/Wels - Die Staatsanwaltschaft Wels hat Mordanklage gegen einen 46-Jährigen erhoben, der Anfang des Jahres in Weißkirchen im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) seine 42-jährige Ehefrau mit einem Schuss in den Hinterkopf getötet haben soll. Eine Behördensprecherin bestätigte der APA einen Bericht der "Kronen Zeitung" (Freitag-Ausgabe). Der Mann war von Beginn an geständig. Hintergrund dürften häufige Beziehungskonflikte des Paares gewesen sein. Die Frau hinterließ fünf Kinder.

Bündel an Krisen treibt Insolvenzen an

Wien - Firmen und Private sehen sich derzeit mit einem Bündel an Krisen konfrontiert, die die Zahl der Insolvenzen in Österreich in die Höhe treiben werden. Die Preissteigerungen in fast allen Lebensbereichen, vor allem beim Wohnen, bei Treibstoffen und Energie, würden heuer zu einem Anstieg der Privatinsolvenzen führen, erwartet der Gläubigerschutzverband Creditreform. Coronapandemie, Fachkräftemangel, Inflation und Lieferkettenprobleme belasteten die heimische Wirtschaft.

Wieder Überschwemmungen im australischen Queensland

Brisbane - Nur rund zwei Monate nach den katastrophalen Überschwemmungen an der australischen Ostküste stehen Teile des Bundesstaates Queensland erneut unter Wasser. Besonders schlimm betroffen waren die Orte Laidley im Lockyer Valley sowie Warrill Creek und Warwick südwestlich von Brisbane. Warwick sei derzeit von der Außenwelt abgeschnitten. Die Gemeinde bereite sich auf die womöglich schlimmsten Überflutungen seit einem Jahrzehnt vor, berichtete der Sender 9News am Freitag.

Die Auswahl der Meldungen für diesen Nachrichtenüberblick erfolgte automatisch.

red

Ähnliche Shots
Die meist populären Shots dieser Woche